Bestattungen: Wir über uns

Bestattungen Aehringhaus: Kompetent und persönlich

Unser Bestattungshaus ist einer fast 100 jährigen Tradition verpflichtet. Wir stehen Ihnen mit Sachkenntnis beratend und helfend persönlich zur Seite, wir betreuen Sie bei den Vorbereitungen der Trauerfeier nach Ihren Wünschen oder den Wünschen des Verstorbenen. Das Beratungsgespräch findet bei Ihnen oder in unseren Geschäftsräumen statt.

Wir bieten Ihnen einen Abholservice zum Besprechungstermin. Ebenso erledigen wir alle formalen Angelegenheiten für Sie:

  • Besorgung des Totenscheines
  • Beantragung der Sterbeurkunden
  • Planung der Bestattung (Form und Zeitpunkt)
  • Bestellung des Orgelspielers und der Träger
  • Bestellung von Blumen und Blumendekoration zur Trauerfeier
  • Organisation des Kaffeetrinkens nach der Trauerfeier
  • Erstellung des Trauerdruckes
  • Schalten von Traueranzeigen in den Zeitungen
  • Abstimmung der Termine (Friedhof und Kirche oder Sprecher)
  • Abmeldung der Rente/Werksrente
  • Kündigung von Versicherungen und Verträgen

Natürlich stehen wir Ihnen auch nach der Beisetzung weiter zur Seite.

Bestattungen von Ulrich Aehringhaus in Wetter

Bestattungen: Häufige Fragen

Einige Dinge, die Sie im Vorfeld beachten sollten:
Es ist sehr hilfreich, wenn alle notwendigen Urkunden und Unterlagen verfügbar sind.

Folgende Unterlagen werden im Sterbefall benötigt:

  • Ledige: Geburtsurkunde, Personalausweis
  • Verheiratete: Heiratsurkunde (Familienstammbuch), Personalausweis
  • Geschiedene: Heiratsurkunde (Familienstammbuch), rechtskräftiges Scheidungsurteil, Personalausweis
  • Verwitwete: Heiratsurkunde (Familienstammbuch), Personalausweis, Sterbeurkunde oder Todeserklärung des verstorbenen Ehepartners.

Die Policen von Lebensversicherungen müssen im Original eingeschickt werden. Bei Lebensversicherungen ist es auch wichtig, dass der Bezugsberechtigte noch stimmt. Es kann sich im Laufe der Zeit schon mal etwas ändern, eventuell durch Scheidung oder Tod des Bezugberechtigten. Außerdem ist es von großer Wichtigkeit, dass bei eventuellen Konten jemand eine Vollmacht hat oder schon ein sogenanntes ODERKONTO geführt wird.

Diese Vollmacht sollte über den Tod hinaus gehen, weil jede Vollmacht ohne diesen Zusatz mit dem Tod endet. Zusätzlich sollten Sie eine oder mehrere Personen über, die von Ihnen gewünschte Bestattungsform unterrichten. Legen Sie eine Namensliste, mit den Personen welche benachrichtigt werden sollen, in Ihr Familienbuch. Es vereinfacht vieles.

Geschützt vor dem Zugriff von Sozialämtern, Betreuer usw. bieten wir Ihnen auf Grund guter Erfahrungen die Möglichkeit  ein Treuhandkonto der  Bestattungsvorsorge Treuhand AG an.“

Uns ist es sehr wichtig, dass Sie nach geraumer Zeit für sich feststellen, ein seriöses und auf Ihre Belange eingehendes Unternehmen beauftragt zu haben.